Wir sind Partner des Fachhandwerks :

Heizlastberechnung DIN 12831 KFW BAFA, Heizlastberechnung Heizlast

Dimensionierung der Wärmepumpe

Um eine effiziente und lange Betriebsdauer der Wärmepumpe sicherzustellen, ist es von enormer Wichtigkeit diese genau zu dimensionieren. Augenmaß ist hier fehl am Platz, denn die Pumpe darf weder zu groß noch zu klein sein.

Leider wird heute immer noch ein Großteil der Wärmepumpen abgeschätzt. Mit einer unabhängigen Heizlastberechnung sind sie auf der sicheren Seite.

Mit einer von uns erstellen Heizlastberechnung nach Norm können sie auch auf Installateur Firmen zugehen und sich Angebote einholen.

Dann bekommen sie garantiert keine falsch dimensionierte Wärmepumpe eingebaut. Dadurch sichern sie sich  gegen Horrend hohe Betriebs- und Reparaturkosten ab.

Heizlastberechnung DIN 12831 KFW BAFA, Heizlastberechnung Heizlast

Auslegung der Fußbodenheizung

Sie wollen niedrige Energiekosten bei Ihrer Wärmepumpe? Dann muss Ihre Fußbodenheizung optimal berechnet werden. Mehr zu den Indikatoren hierfür können sie auf unserer Themenseite nachlesen :

Heizlastberechnung DIN 12831 KFW BAFA, Heizlastberechnung Heizlast

Effizienzsteigerung Wärmepumpe

Jeder möchte Energie beim Heizen, und dadurch Geld, sparen. Dämmmaßnahmen sind hier ein bewährtes Mittel. Doch aufgepasst! Nicht überall ergibt dies Sinn. Durch die Heizlastberechnung zeigen wir Ihnen auf, wo solche Maßnahmen sinnvoll sind und wo nicht.

Weitere Energiesparmaßnahmen :

Wann wird die Heizlastberechnung genau benötigt ?

Im Prinzip wird die Heizlastberechnung vor Angebotserstellung der Heizungsanlage benötigt. Zu diesem Zeitpunkt weiß der Installateur aber noch nicht ob sie den Auftrag wirklich bei ihm plazieren. Folglich möchte er kosten reduzieren und gibt keine eigene Heizlastberechnung in Auftrag sondern schätzt die Leistung einfach ab. Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten :

  • Sie Beauftragen die Heizungsinstallation und die Firma installiert die geschätzte Heizungsanlage
    • Wenn sie Glück haben passt die Anlage zu ihrem Haus. Im Schlimmsten Fall zahlen sie dauerhaft mehr als sie eigentlich müssten. ( Anlagenkosten + Betriebskosten)
  • Sie Beauftragen die Heizungsinstallation und die Firma lässt nachträglich eine Heizlastberechnung durchführen

    • Auch hier können sie Glück haben und die geschätzte Heizungsanlage passt zur Heizlast ihres Gebäudes. Oft ergibt sich allerdings eine Differenz zur Berechnung. Jetzt kann ihnen die Firma trotzdem eine größere Heizungsanlage einbauen weil sie diese bereits vorher Angeboten hat. Oder die ursprünglich geschätzte Anlage war zu kein, dann wird der Preis im nachhinein steigen weil eine größere Anlage eingebaut werden muss.

Wenn sie also eine korrekt Dimensionierte Heizungsanlage verbaut haben wollen führt kein Weg an einer Heizlastbrechung vorbei. Zahlen müssen sie sie auch in in jedem Fall. Wenn sie nicht von ihnen in Auftrag gegeben wird, dann wird ihnen der Heizungsinstallateur die Kosten dafür auf den Anlagenpreis drauf schlagen.

Der Vorteil liegt auf der Hand : Mit einer unabhängigen Heizlastbrechung vor Einnahme von Angeboten bekommen sie vergleichbare Angebote.

Ebenfalls wird die Heizlastberechnung sowie der hydraulische Abgleich für BAFA und KFW Förderungen zwingend benötigt.

Überdimensionierung in der Praxis

Zusätzlich zum Abschätzen der Heizungsgröße gibt es bei der Dimensionierung einer Wärmepumpe noch einen weiteren Stolperstein :
Zuschläge für Trinkwassererwärmung und Sicherheitsfaktoren

Hier einige Beispiele aus der Praxis :

      • Einfamilienhaus 240 m² , Energiebedarf 13 kwh/m²a -> Verbaute Wärmepumpenleistung : 7,5 kw
        • Gemessene maximal benötigte Wärmeleistung : ca. 3kw
      • Einfamilienhaus 200 m² , Energiebedarf 50 kwh/m²a -> Verbaute Wärmepumpenleistung : 7,5 kw
        • Gemessene maximal benötigte Wärmeleistung : ca. 4kw
      • Mehrfamilienhaus 350 m² , Energiebedarf 25 kwh/m²a -> Verbaute Wärmepumpenleistung : 7,5 kw
        • Gemessene maximal benötigte Wärmeleistung : ca. 5kw

Quelle : Haustechnik Dialog

Auf Wunsch bekommen sie von uns eine abweichende Heizlastberechung mit Berücksichtigung folgendender Faktoren :

  • Interne und Solare Gewinne
  • Heizleistung für Trinkwassererwärmung
  • Temperaturanpassung angrenzender Wohneinheiten (bei Mehrfamilienhäusern)

Dadurch kann die in der Praxis vorherrschende Überdimensionierung vermieden werden.

Aufgrund Überdimensionierung kommt es häufig vor das der Mindestvolumenstrom der Wärmepumpe nicht erreicht wird.
In diesem Fall reicht die Heizleistung im Falle einer Vereisung nicht mehr aus um die Wärmepumpe abzutauen In der Folge ist ein regelmäßiger Austausch des Verdampfers notwendig.

 

Beispiel Auslegung:

Die Perfekt geplante Doppelhaushälfte :

Heizlastberechnung Heizlast

Heizlastberechnung

170 €

Inkl. 19 % MwSt.
Raumweise Heizlastberechnung nach DIN EN 12831 -Neue Fassung 2020-

Fußbodenheizung

ab 55 €

Inkl. 19 % MwSt.
Raumweise Auslegung der Fußbodenheizung und Wandheizung nach DIN EN 1264

Rohrnetzplanung

100€

Inkl. 19 % MwSt.
Auslegung und  Planung der Rohrnetze in  ihrem Haus zur Installation. Trinkwasser oder Heizung.

Warum IB Heckmann ?

Ihren Auftrag können Sie schnell und bequem von überall aus innerhalb weniger Minuten Online aufgeben. Für unsere Dienstleistungen bieten wir einen Festpreis, den Sie transparent einsehen können. Sie füllen unser Auftragsformular zur Heizlastberechnung aus und zahlen bequem auf Rechnung. Schon innerhalb weniger Tage erhalten Sie Ihre Berechnungen per Mail

100 Prozent Garantie

Die Kundenzufriedenheit steht bei uns an erster Stelle! Auch Änderungswünsche nach Auslieferung sind kein Problem.

Energieeffizienz

Unser Fokus liegt auf einer effizienten Auslegung und damit dauerhaft niedrige Energiekosten

Optimale Hydraulik

Unser Auslegung der Fußbodenheizung besticht durch eine ideale Wärmepumpen Hydraulik :

Raumweise Heizlastberechnung

Bei der Heizlast handelt es sich um die Wärmeleistung welche benötigt wird um in einem Gebäude eine definierte Innentemperatur aufrecht zu erhalten. Berechnet wird diese Leistung bei einer festgelegten Innentemperatur. In der Regel 20°C bei Wohnräumen und 24°C bei Bädern. Die Außentemperatur ist anhand der geographischen Position des Gebäudes als sogenannte Auslegungsaußentemperatur in der Norm festgelegt. Bei dieser Temperatur handelt es sich um die tiefst mögliche Außentemperatur welche theoretisch über 3 tage anhalten kann. Mit Hilfe der Gesamtheizlast kann die Leistung und damit die Größe der Heizung (z.b. Wärmepumpe) festgelegt werden. Ferner ist die raumweise Heizlast für die Auslegung der Heizkörper bzw Fußbodenheizung unabdingbar.