Heizlastberechnung

Als Heizlast eines Raumes wird die Wärmeleistung bezeichnet, die dem Raum zugeführt werden muss, damit im Inneren des Raums eine definierte Innentemperatur aufrechterhalten werden kann, während außen eine definierte Außentemperatur herrscht. Die Art und Weise, wie die erforderliche Wärmeleistung dem Raum zugeführt wird, ist innerhalb des übergeordneten Berechnungsverfahrens in EN 12831-1 grundsätzlich offengehalten.
Die Heizlast ist u. a. die Ausgangsgröße für:

  • Die Auslegung von Wärmeübergabesystemen, wie Heizkörpern und Fußbodenheizungen, und Wärmeerzeugern;

  • Die Bestimmung von Verlustgrößen im Rahmen der Berechnung des Energiebedarfs.

Die Heizlast eines Raumes setzt sich aus der Transmissionsheizlast (Wärmestrom durch Wärmedurchgang über Umschließungsflächen) und der Lüftungsheizlast (Wärmestrom für die Aufheizung eindringender Außenluft) zusammen.

Falls sie einen Hydraulischen Abgleich nach Verfahren B für KFW oder BAFA Förderung benötigen erhalten sie bei der Auslegung der Fußbodenheizung die einzustellenden Durchflüsse kostenlos mit. Die Bestätigung der Durchführung müssen sie von ihrem Installateur ausgestellt bekommen.

Hier Können sie eine Beispielheizlastberechnung für ein Einfamilienhaus mit Lüftungsanlage und ohne Lüftungsanlage herunterladen:

Beispiel Anwendung Heizlast

Die perfekt geplante Doppelhaushälfte :

Heizlastberechnung

Energiesparmaßnahmen bei Wärmepumpen

Hier können sie nachlesen mit welchen Maßnahmen sie die Effizienz der Wärmepumpe noch weiter verbessern können und dadurch dauerhaft Geld sparen: Effizienzsteigerung von Wärmepumpen

Können sie mit dem Ergebnis der Heizlast einfach eine geeignete Wärmepumpe auswählen? So einfach ist das leider auch nicht. Lesen sie hier welche Faktoren die tatsächliche Größe der Heizungsanlage beeinflussen: Dimensionierung aus Auswahl einer Wärmepumpe

Welche Unterlagen benötigen wir zur Erstellung einer Heizlastberechnung ?

  • Grundrisse und Schnittzeichnungen des Gebäudes
  • Informationen zum Gebäude und Standort
  • U-Werte der Gebäudebauteile
    • Im Wärmeschutznachweis nach ENEV sind die U-Werte der Aussenhülle bereits angegeben. In diesem Fall sind noch die U-Werte der Innenwände und Decken anzugeben. Haben sie diese nicht zu Hand berechnen wir hierfür 5 € pro Wert (In der Regel sind zwei zusätzliche Werte nötig)
  • Lüftungskonzept oder Auslegung der Lüftungsanlage mit Volumenströmen falls eine Lüftungsanlage verbaut ist

Heizlastberechnung
Einfamilienhaus

139 €

Raumweise Heizlastberechnung nach DIN/TS 12831-1:2020-04
-Neue Fassung 2020- 

Heizastberechnung
Mehrfamilienhaus

35 € + 8 € pro Raum

Raumweise Heizlastberechnung nach DIN/TS 12831-1:2020-04
-Neue Fassung 2020-

  • Für Gewerbliche Kunden
  • Für Heizungsbauer, Generalunternehmer oder ähnlich
  • Zahlung auf Rechnung